Die Gründungsidee

Auf einer Mitgliederversammlung des Kinzweiler Turnvereins (gegr. 1894) wurde, auf Wunsch des Turnervorstandes mit einstimmigen Beschluß, im Januar 1931 das Trommler- und Pfeiferkorps ins Leben gerufen.


Dies wurde lange herbeigesehnt, da in den vorangegangenen Jahren immer auswärtige Spielleute zu den Ausmärschen sowie eigenen Festivitäten verpflichtet werden mussten.
Der Vorstand des Turnvereins stellte unter Hinzuziehung des Korpsführers den ersten Vorstand dar. Dem Vorstand gehörten folgende Mitglieder an: Ehrenvorsitzender Hubert Plum, 1. Vorsitzender Emanuel Heinen, 2. Vorsitzender Edmund Jouhsen, Kassierer Johann Seuren, Schriftführer Franz Kroppenberg, 1. Turnwart Leo Esser, Korpsführer Josef Diegeler.
Die ersten Spielleute waren: Gerhard Deuster, Josef Diegeler, Heinrich Driehsen, Josef Engels, Heinrich Esser 1, Heinrich Esser 2, Josef Heinrichs, Gottfried Kroppenberg, Engelbert Wolff und Hubert Offermanns.

 

Anläßlich der Jubiläen 1981, 1991, 1996 sowie 2001 wurden Festschriften herausgegeben, in denen die Geschichte des Korps ausführlich von Josef und Manfred Granrath beschrieben sind.


In den nachfolgenden Kapiteln möchten wir die Jahreskapitel in verkürtzter Form darbringen und nur auf die wesentlichen Ereignisse eingehen.


Vereinschronik im Überblick

Jahr Ergeigniss
1931 Gründung des Trommler- und Pfeiferkorps Kinzweiler aus dem örtlichen Turnverein
1939
Einstellung des Vereinslebens unter den Auswirkungen des 2. Weltkrieges

1951 Neugründung nach dem 2. Weltkrieg
1956 Große Feierlichkeiten zum 25. Stiftungsfest
1961 Großes Freundschaftstreffen zum 30. Stiftungsfest
Anschaffung von neuen Uniformen
1964 Erwerb der ersten Lyra
1969 Übernahme der Organisation des Kinzweiler Karnevals
Gründung der Interessengemeinschaft Kinzweiler
1970 Eröffnung der Festhalle
1971 Großes internationales Freundschaftstreffen zum 40. Stiftungsfest
1972 Anschaffung der Standarte
1976 Freundschaftstreffen zum 45. Stiftungsfest
Umstellung der musikalischen Ausbildung
  • Ausbildung nach Noten
  • Erweiterung des Instrumentensatzes
1981
  • Durchführung des 50jährigen Bestehen mit einem intern. Wertungsspiel
  • Geschenk an die Spielleute: 1. große Marschtrommel mit Becken
1982 Anschaffung der Sommerblousons
1983
  • Dreitätige Ferienreise nach Amsterdam
  • Zeltlager für die Jugendlichen
  • Durchführung der ersten Weihnachtsfeier
  • Überarbeitung der Vereinssatzung
  • Gemeinschaftskonzert in der Festhalle
1985 Siebentägige Ferien- und Konzertreise nach Prag und Brünn
1986
  • Erfolgreiche Teilnahme am Landes- Musikwettbewerb in Übach- Palenberg
  • Durchführung des 55jährigen Jubiläum, eigens hierfür wird eine Erinnerungsmadaille geprägt, die “Haus Kambach” zeigt
1987 Verpflichtung eines hauptamtlichen Ausbilders
1989 Siebentägige Ferien- und Konzertreise nach Budapest und Wien
1990
  • Einkleidung des Korps in Blau- Gelbe Karnevalsuniformen
  • Veranstaltung des ersten Oktoberfestes
1991 60. Stiftungsfest mit zweitägigem Wertungsspiel
1992 Zehntägige Urlaubsfahrt nach Santa Susanna an der Costa Brava in Spanien
1996 Ausrichtung des 65. Stiftungsfestes wieder mit zwei Tagen Wertungsspiel
1997
  • Bei zwei Wettstreiten konnten insgesamt 17 Preise errungen werden
  • Anschaffung von Böhmflöten
1998
  • Große Erfolge bei Wettstreiten bzw. Wertungsspielen
    In Oberzier wurden 10 Preise erspielt
  • Tagesfahrt der Jugend ins Phantasialand - Brühl
1999
  • Erstmals Ausmarsch Karnevalsdienstag in Köln - Ehrenfeld
  • Jugendfahrt in den Sun-Park in Belgien
  • Erwachsenenfahrt nach Köln zur Brauhauswanderung
  • Veranstaltung einer Millenium- Sylvester- Party
2000
  • Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Eschweiler
  • Mitgliedsaufnahme im Bund Deutscher Blas- und Volksmusikverbände ( BDBV )
  • Erholungsfahrt der Jugend in den Grando Rado Park (NL )
2001
  • Durchführung des 70. Stiftungsfestes an zwei Wertungsspieltagen
  • Prägung einer Erinnerungsmedaille mit dem Kinzweiler Wappen
  • Gemeinschaftskonzert mit der Bläsergruppe Kinzweiler
  • Organisation des Benefizkonzertes mit dem Heeresmusikkorps 7
2002
  • Erste Durchführung eines Probenwochenende
  • Erweiterung des Instrumentariums durch Percussion- Instrumente
2003
  • Zehntägige Konzertreise nach Lloret de Mar und Santa Susanna in Spanien
  • Große Ausstellung über die Historie des Spielmannswesen
2004
  • Erstmalig wird die Herbstkirmes unter ein Motto gestellt
  • Bläsergruppe feiert mit Festmesse und Frühschoppen ihr 20jähriges Bestehen
2005
  • Vorbereitungen zum 75jährigen Jubiläum, Gründung des Festausschusses unter dem Vorsitz von Willi Bündgens
  • Internetauftritt mit einer eigenen Homepage
  • Teilnahme am “1. Tag der Spielleute “ in Eschweiler
  • Mitgestaltung des Weltjugendtages und Priesterjubiläum im Ort
2006
  • Durchführung des 2. Probenwochenendes
  • Jubiläums- Gemeinschaftskonzert mit der Bläsergruppe
  • Durchführung des 75. Stiftungsfestes an zwei Wertungsspieltagen
2007
  • Erstmalig unterstützen wir die KG Ulk Hehlrath mit einer Thekenmannschaft auf deren Sitzung
  • 3. Probenwochenende in Paustenbach
  • Teilnahme am 2. Tag der Spielleute in Eschweiler
  • Teilnahme am Dorfpokalschiessen der St. Blasius Schützenbruderschaft
  • Durchführung der Herbstkirmes als 2 tägiges Grillfest mit Beteiligung befreundeter Vereine
  • Gründung eines Jugendcorps
2008
  • 4. Probenwochenende in Paustenbach
  • Teilnahme am Jubiläumsfußballturnier der KG Ulk Hehlrath
  • Teilnahme mit einem Konzert auf dem Sommerfest der KG Narrengarde Dürwiß
  • Die stetige Weiterentwicklung durch qualifizierte Ausbildung zahlt sich immer mehr aus, viele Kinder und Jugendliche können wir für unseren Verein gewinnen
  • Erfolgreiche Teilahme, auch des Jugendcorps, an mehreren Wertungsspielen
2009
  • Erfolgreiche Teilnahme des Gesamt- und Jugendcorps beim Wertungsspiel zum Jubiläum des Trommler- und Pfeifercorps Strauch
2010
  • Erfolgreiche Teilnahme des Gesamt- und Jugendcorps beim Wettstreit zum Jubiläum des Trommler- und Pfeifercorps Eilendorf
  • Erfolgreiche Teilnahme des Gesamt- und Jugendcorps sowie diverser Solisten beim Wertungsspiel zum Jubiläum des Spielmannszugs St. Jöris
2011
  • Jubiläumskonzert zum 80-jährigen Bestehen
  • Durchführung des 80-jährigen Stiftungsfestes an 2 Wertungsspieltagen
2012
  • Teilnahme an der Landesmeisterschaft NRW in Stolberg mit gutem Ergebnis
2016
  • Jubiläumskonzert zum 85, jährigen bestehen
  • Durchführen des 85-jährigen Stiftungsfestes mit Wertungsspiel und Solistenwettstreit